Skip to Content

OFFIS - Institut für Informatik

Das 1991 gegründete Institut OFFIS erforscht als An-Institut der Universität Oldenburg mit institutioneller Förderung durch das Land Niedersachsen neue Formen computergestützter Informationsverarbeitung in Hard- und Softwaresystemen und setzt die Ergebnisse in anwendungsnahe Entwicklungen um. Es fokussiert seine Arbeiten in drei Forschungs- und Entwicklungsbereichen: Gesundheit, Verkehr und Energie. Etwa 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in öffentlich geförderten Projekten ebenso wie in Entwicklungs-, Beratungs- und Auftragsforschungsprojekten. Von den knapp 13 Mio. Euro Jahresvolumen des Haushaltes werden rund 70% aus Drittmitteln eingeworben. Der FuE-Bereich Gesundheit fokussiert seine Arbeit in vier thematischen Gruppen: Intelligente Nutzungsschnittstellen, Datenmanagement und -analyse, Integrationstechnik und medizinische Gerätetechnik. Der OFFIS FuE-Bereich Gesundheit beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit Fragen der technischen Integration von IT-Systemen im Gesundheitswesen und seit 2005 mit dem Forschungsgebiet AAL (Projekte: GAL, Hearing at Home, IDEAAL, OSAmI, PAALiativ, PAGE, SAPHIRE). Mitarbeit in Standardisierungsorganisationen (Technisches Management für IHE Deutschland; Mitgliedschaft bei DIN, HL7; Mitarbeit im DICOM-Komitee). Leitung der AG Interoperabilität der BMBF/VDE-Innovationspartnerschaft AAL.

http://www.offis.de